Auf der Suche nach dem besten Preis

Ein Hotelzimmer im Internet buchen – eigentlich kein Problem! Das Angebot ist groß und das passende Hotel schnell gefunden. Jetzt nur noch den günstigsten Preis suchen und schon kann das gewünschte Zimmer innerhalb von wenigen Minuten gebucht werden. Klingt einfach – aber wer bietet denn nun den besten Preis? Meta-Suchmaschine, Buchungsportal oder doch die hoteleigene Homepage? Ich wollte es genau wissen und habe verschiedene Hotels in Berlin getestet – mit unerwartetem Ergebnis!

Weiterlesen

Was ist eigentlich ein „TRevPAR“?

In der Hotellerie beschäftigen wir uns seit langem mit der durchschnittlichen Zimmerbelegung, dem durchschnittlichen Zimmerpreis und dem Umsatz pro verfügbarem Zimmer. Die Begriffe Occ, ADR und RevPAR werden mittlerweile branchenweit genutzt. Bei der Frage nach dem „TrevPAR“ erntet man hingegen oft nur fragende Blicke. Den „großen Bruder des RevPAR“ kennen und berechnen scheinbar noch die Wenigsten! Höchste Zeit also, sich diese interessante Kennzahl des Hotel Revenue Management etwas genauer anzuschauen.

Weiterlesen

Das Geschäft mit den Klicks

Mein letzter Blogbeitrag, in dem ich u.a. einen partnerschaftlichen Umgang mit den OTAs befürworte, wurde mittlerweile nicht nur hundertfach angeklickt, sondern hat auch für ordentlich Diskussionsstoff in der Branche gesorgt. Darüber freue ich mich sehr! Neben dem Vorgehen der OTAs wurde dabei insbesondere auch über die Rolle der Metasearcher debattiert: Meiner Meinung nach die klaren Gewinner des angezettelten Preiskampfes zwischen Hotels und OTAs. Aber wer oder was verbirgt sich eigentlich hinter den „Datenkraken“, die uns „die besten Hotels zum kleinsten Preis versprechen“? Und wie funktioniert das Geschäft mit den Klicks?

Weiterlesen

Channel Manager – Hotelverwaltung im Multi-Channel-Zeitalter

SOFTWARE FÜR HOTELS – Der „Internet-Verkauf“ von Hotelzimmern hat in den letzten Jahren rapide zugenommen und die Zahl der registrierte Online-Buchungsportale steigt kontinuierlich. Die Herausforderung für Hoteliers ist es, die eigene Revenue Management Strategie auf den verschiedenen Kanälen (wie OTAs und GDS) so gut wie möglich zu verwalten, um Verfügbarkeiten und Preise in jedem dieser Kanäle up-to-date zu halten.

Weiterlesen

Overbooking – Die Kunst des Überbuchens

Ziel von erfolgreichem Revenue Management ist u. a. eine hohe Zimmerbelegung. Die zunehmende Anzahl an kurzfristige Stornierungen und No-Shows führen jedoch häufig zu Einbußen in der Auslastung und damit zu Umsatzverlusten.
Ein risikoreiche und zugleich sehr wichtige Revenue Management Technik um ungenutzte Kapazitäten zu vermindern, ist die gezielte Überbuchung von vorhandenen Zimmerkapazitäten.

Weiterlesen

Der Preis ist heiß

Die Preisgestaltung ist eine der wichtigsten Aufgaben im Revenue Management. Denn letztlich entscheidet eine gute Preisstruktur über den Erfolg oder Misserfolg eines Hotels. Um aber überhaupt sinnvolle Preise definieren zu können, müssen wir unsere Kosten kennen.

Weiterlesen

Seite 1 von 3123